Ernährung

Einmal von allem bitte

Lebensmittelpyramide
In den letzten Jahrzehnten hat sich die Anschauung gesunder Ernährung immer wieder gewandelt. In unserer heutigen Zeit gelten die folgenden Richtlinien, was die Verteilung von Eiweiß, Kohlehydraten und Fetten anbelangt:
45 % Kohlehydrate – 35 % Eiweiß – 20 % Fett
Zucker, Süßstoffe sowie Alkohol sollten weitestgehend vermieden, bzw. nur im Maßen zu sich genommen werden. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie ab sofort für immer auf Ihr Stück Kuchen, Kekse, das Glas Wein oder Bier oder ein „Verdauungsschnäpschen“ verzichten müssen. Im Gegenteil – gönnen Sie sich ab und zu eine Belohnung in Form einer dieser „Ausnahmen“ – denn ein kompletter Verzicht ein Leben lang ist nicht möglich. Essen Sie von allem ein bisschen und Sie haben alle Vitamine, Mineral-, Ballaststofe, Salze und Fette perfekt vereint.

Essenszeiten
Die Essgewohnheit ist zum größten Teil antrainiert und kann daher auch leicht verändert werden. 3 Mahlzeiten am Tag bei normaler körperlicher Betätigung reichen völlig aus. Wer außerdem Sport treibt, darf sich so auch den einen oder anderen kleinen Snack in Form von Obst, Gemüse oder Eiweißprodukten gönnen.
Frühstück: jeder sollte frühstücken um seinen Stoffwechsel anzuregen. Essen Sie was Ihnen schmeckt und Ihrem Körper gut tut.
Mittagessen: dies sollte Ihre größte und gehaltvollste Mahlzeit sein, denn mittags läuft die Verbrennung auf Hochtouren.
Abendessen: hier darf es ruhig etwas spartanisch sein. Die Menge und Kalorien sollten die Ihres Frühstücks nicht übertreffen.

Vermeiden Sie am Abend Rohkost, denn diese ist nur sehr schwer verdaulich und liegt lange im Magen.
Essen Sie langsam – nehmen Sie sich Zeit – genießen und schmecken Sie Ihr Essen!
Hören Sie auf Ihren Körper. Er weiß, was ihm gut tut und was nicht – und vor allem weiß er, wann er satt ist!

Verbote
Setzen Sie sich Ziele und keine Verbote! Jedes Verbot ist ein neuer Reiz. Daher: Reizen Sie Ihren Körper nicht, sondern erlauben Sie sich einmal in der Woche, über die Stränge zu schlagen. Nur so schaffen Sie es, sich dauerhaft gesund zu ernähren! Und Sie werden sehen: Auf was Sie früher nicht oder nur sehr schwer verzichten konnten ist plötzlich leicht und gänzlich uninteressant.

Essen & trainieren
Sie sollten essen um trainieren zu können und nicht trainieren um essen zu dürfen! Trainieren Sie nie auf leeren Magen! Ihnen fehlt sonst die nötige Energie für ein effektives Training – Ihr Körper schaltet auf Sparflamme und ein Absturz in den Unterzucker ist vorprogrammiert. Keine Energie – Kein Muskeltraining

Nahrungsergänzung
Zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel wir Proteinpulver, Vitamintabletten oder Enzyme können Sie in unserem Shop bestellen. Auch bei unserer Ernährungsreihe setzen wir auf höchste Qualität und verwenden ausschließlich Naturprodukte ohne Zusatz von künstlichen Konservierungsstoffen!

 

Vorteile

Konzept

Trainingspunkte

Ernährung

World of BA